Marken(un)sinn

Warum schreibt ihr nicht auf das Etikett, dass xy von Spielberger ist? Dann würden das doch mehr Leute kaufen...

Aussagen so oder ähnlich hören wir öfter.
Und werden auch weiterhin für die losen Lebensmittel bewusst keine Marken nennen.
KernIdee arbeitet z.T. mit bekannten Namen zusammen: Davert, Bohlsener Mühle, Spielberger, Rosengarten uvm. Aber auch mit kleinen Unternehmen, deren Namen kaum mal einer gehört hat.
Eines ist ihnen gemeinsam: KernIdee bezieht von ihnen qualitativ absolut hochwertige Produkte.

Hast du z.B. schon mal von Chiemgaukorn gehört? Nein?
Sie stellen ganz tolle Nudeln aus erstklassigen Zutaten her. Und unterstützen das Unverpackt-Prinzip.
Wir möchten nicht, dass Kaufentscheidungen 'markengesteuert' getroffen werden, sondern aufgrund der Beurteilung des Produkts selbst.
Du kannst es dir leisten, Produkte einfach mal zu probieren, denn:
du musst bei uns niemals gleich z.B. 500 g vorgepackt von einer Ware kaufen!
Wenn du etwas probieren möchtest, kaufst du einfach erstmal eine kleine Menge und probierst. Nun wirst du entscheiden, ob dir das Produkt gefällt und zwar wirklich das Produkt... fühlt es sich gut an, schmeckt es, tut es dir gut?
(Anmerkung:
- Allergene sind immer deutlich am Produkt ausgewiesen!
- Alle Inhaltsstoffe findest du bei uns gut lesbar in unserer Inhaltsstoffliste und nicht irgendwo winzig klein gedruckt!)

Markenvertrauen ist in vielen Fällen nur das Ergebnis geschickter Markenwerbung. Kleine Unternehmen ohne großen Namen haben es da sehr schwer - gerade diese überzeugen jedoch oft durch Spitzenqualität und ehrlich ökologisches Handeln! Und das unterstützen wir gerne!